AAA
Menü

Der Kern unserer Demokratie:
Wahlen

Das Landratsamt organisiert die vier Wahlen mit, die regelmäßig in Deutschland stattfinden: die Wahl des Europäischen Parlaments, die Wahl des Deutschen Bundestags, die Wahl des Bayerischen Landtags und die Kommunalwahlen.

Die nächsten Wahltermine sind: 

  • Herbst 2023: Landtagswahlen Bayern
  • Frühjahr 2024: Wahl des Europäischen Parlaments
  • Herbst 2025: Bundestagswahlen
  • Frühjahr 2026: Kommunalwahlen im Nürnberger Land

 


Die Wahl des EU-Parlaments

Das Parlament der Europäischen Union wählen die Bürger*innen direkt, indem sie eine Stimme für die Liste einer Partei abgeben. Das EU-Parlament beschließt gemeinsam dem Ministerrat, der aus Vertreter*innen der Regierungen der 27 Mitgliedsstaaten besteht, die EU-Rechtsvorschriften. Das Nürnberger gehört zum Wahlkreis Mittelfranken, der durch eine Abgeordnete vertreten wird.  

Mehr Infos 

 


Die Bundestagswahl

Bei der Bundestagswahl geben die Wahlberechtigen eine Erst- und eine Zweitstimme ab. Mit der Erststimme wählen sie direkt bestimmte Personen, mit der Zweitstimme eine Partei. Der deutsche Bundestag erlässt in Zusammenarbeit mit Bundesregierung und Bundesrat Gesetze, wählt Kanzler oder Kanzlerin, beschließt den Haushalt, kontrolliert die Regierung und stimmt über Einsätze der Bundeswehr ab. Der Landkreis Nürnberger Land, der zusammen mit dem Landkreis Roth den Wahlkreis Roth bildet, ist über drei Abgeordnete vertreten.  


Die Wahl des Bayerischen Landtags

Den Bayerischen Landtag wählen die Wahlberechtigten ebenfalls, indem sie zwei Stimmen abgeben: die Erststimme für die Direktkandidat*innen, die Zweitstimme für die Liste einer Partei. Das Nürnberger Land gehört für diese Wahl zum Wahlkreis Mittelfranken, der territorial dem Bezirk Mittelfranken entspricht. Für den Wahlkreis Mittelfranken sitzen 29 Personen im Landtag in München, darunter der Direktkandidat aus dem Nürnberger Land. 

Mehr Infos


Die Kommunalwahlen

Alle sechs Jahre werden in Bayern erste Bürgermeister*innen, Oberbürgermeister*innen und Landrät*innen gewählt. Wahlberechtigte haben dabei jeweils eine Stimme, die direkt vergeben wird. Die weiteren Bürgermeister*innen einer Kommune werden nicht bei der Kommunalwahl bestimmt, sondern vom neuen Gemeinde- beziehungsweise Stadtrat aus seiner Mitte gewählt.