AAA
Menü

Willkommen im Nürnberger Land

Unser Landkreis im Portrait

27 Städte, Märkte und Gemeinden. Heimat für aktuell 171.424 Menschen. Rund 800 Quadratkilometer. Standort einer Vielzahl an innovativen Unternehmen, die bayern-, deutschland-, ja sogar weltweit am Markt positioniert sind. Eine breite Schulviefalt und gute Betreuungsangebote für Kinder. Landschaftliche Reize, die Touristen aus aller Welt anziehen. Ein facettenreiches kulturelles Angebot. Kulinarische Genüsse von herzhaft bis süß. Eine exzellente Gesundheits- und Pflegeversorgung. Vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Mannigfaltige Feste und Veranstaltungen. Eine vorzügliche Anbindung an alle Verkehrsmittel. Heimat für traditionelles Handwerk. Ein aktives Vereinsleben. Für all das (und noch viel mehr) steht der Landkreis Nürnberger Land.

Inhalt

    Eine bunte Landkarte des Landkreises Nürnberger Land.

    Im Herzen der Metropolregion

    Mitten in der Natur und dennoch nicht ab vom Schuss: Das Nürnberger Land liegt zentral in der Metropolregion Nürnberg. Es gehört zum Regierungsbezirk Mittelfranken und schließt östlich an den Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen an. Im Norden Bayerns und im Osten Frankens gelegen, ist das Nürnberger Land auf verschiedene Art und Weise und mit nahezu allen denkbaren Verkehrsmitteln bequem zu erreichen. Bei einer Nord-Süd-Ausdehnung von circa 45 Kilometern und einer Ost-West-Ausdehnung von etwas über 30 Kilometern hat der Landkreis eine Fläche von rund 800 Quadratkilometern.

    Weitere Informationen

    Der Blick von einem Balkon des Laufer Wenzelschlosses über die Stadt und die Pegnitz. Am Horizont ist das Landratsamt zu sehen.

    Städte, Märkte und Gemeinden

    Der Landkreis Nürnberger Land inmitten der Metropolregion Nürnberg umfasst 27 Städte, Märkte und Gemeinden, jede von ihnen mit ihrem eigenen, unverwechselbaren Charme.

    Weitere Informationen

    Eine Nahaufnahme einer verrosteten Stele aus Metall. Darauf steht: Partner in Einigkeit und Recht und Freiheit. Außerdem ist das Landkreis-Wappen abgebildet.

    Partnerschaftliche Beziehungen in ganz Europa

    Der Landkreis Nürnberger Land selbst und viele Städte, Märkte und Gemeinden pflegen partnerschaftliche Bezeihungen im In- und Ausland in ganz Europa. Das partnerschaftliche Miteinander ist dabei so vielfältig wie das Nürnberger Land selbst.

    Weitere Informationen

    Eine Aufnahme der Festung Rothenberg aus der Vogelperspektive. Rund um die steinernen Festungsmauern ist der Berg mit grünem Wald bewachsen.

    Geschichte des Landkreises Nürnberger Land

    Attraktive Gegenden ziehen Menschen an. So verwundert es nicht, dass der Nachweis des ältesten Menschen, der auf dem Gebiet des heutigen Freistaats Bayerns lebte, im Nürnberger Land gelungen ist. Das Kreisgebiet gehörte vor 1800 überwiegend zur Reichsstadt Nürnberg und kam 1803 beziehungsweise 1806 an das Königreich Bayern. Der Landkreis, so wie wir ihn heute kennen, wurde im Rahmen der Gebietsreform in Bayern am 1. Juli 1972 gebildet.

    Weitere Informationen

    Das Wappen des Landkreises: Über blauem Schildfuß, darin ein unterhalbes silbernes Mühlrad, gespalten; vorne in Gold ein rot bewehrter halber schwarzer Adler am Spalt, hinten fünfmal schräg geteilt von Rot und Silber.

    Das Landkreiswappen

    Über blauem Schildfluß darin ein unterhalbes silbernes Mühlrad, gespalten. Vorne in Gold ein rot bewehrter halber schwarzer Adler am Spalt, hinten fünfmal schräggeteilt von Rot und Silber. Zum Hinweis auf das ausgedehnte frühere Landgebiet der ehemaligen freien Reichsstadt Nürnberg, das sich mit dem Gebiet des heutigen Landkreises weitgehend deckt, steht im oberen Schildteil das kleine Nürnberger Stadtwappen. Das Mühlrad symbolisiert die in den Flusstälern, besonders dem der Pegnitz, schon in früherer Zeit genutzte Wasserkraft, die die Grundlage bot für eine bemerkenswerte, schon in mittelalterlicher Zeit nachweisbare gewerbliche, später dann industrielle Tätigkeit im Kreisgebiet.

    Ein Mann im Anzug hebt sein Rennrad aus einem Linienbus. Er trägt einen Fahrradhelm. Auf dem weiß-grünen Bus steht "Stadt Lauf".

    Engagierter und vernetzter Landkreis

    Als einer von mehr als 40 Landkreisen engagiert sich das Nürnberger Land als ausgezeichneter Fairtrade-Landkreis bundesweit über kommunale Grenzen hinweg für fairen Handel. Allein im Nürnberger Land gibt es darüber hinaus bereits zahlreiche Fairtrade-Städte und Gemeinden. Als "GesundheitsregionPlus" ist der Landkreis auch in Sachen Gesundheitsversorgung und Prävention äußerst aktiv. Deren Ziel: Eine bessere Vernetzung der Akteur*innen des Gesundheitswesens vor Ort, die Entwicklung sowie Durchführung bedarfsgerechter lokaler Projekte und dadurch eine bessere gesundheitliche Chancengleichheit sowie höhere gesundheitsbezogene Lebensqualität der Bürger*innen des Landkreises Nürnberger Land. Als einer von 23 Landkreisen und elf kreisfreien Städte arbeitet der Landkreis Nürnberger Land im Projekt "Europäische Metropolregion Nürnberg" partnerschaftlich an den Herausforderungen zusammen, die das wachsende Europa uns allen abverlangt.

    Eine blonde Frau in bunter Kleidung klettert von Seilen gesichert an einer Felswand hoch. Im Hintergrund fließt die Pegnitz vorbei, am Ufer sind ein Fachwerkhaus und der Ort Velden zu sehen.

    Aktiv sein in der "Outdoor- und Genussregion"

    Die "Outdoor- und Genussregion" bietet unzählige Wanderwege durch abwechslungsreiche vorbei an Seen, Höhlen, Schlösser und Burgruinen oder Aussichtspunkten in luftiger Höhe. Egal ob eine kurze Familienrunde oder der rund 90 Kilometer lange "Fränkische Dünenweg": Für jedes Alter und jede Konditionsstärke findet sich die passende Tour. Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, hat die Wahl zwischen zahlreichen Touren durch das gesamte Nürnberger Land. Auch Höhlenfans, Wassersportler*innen oder Freunde des naturnahen Badevergnügens kommen im Landkreis voll und ganz auf ihre Kosten: Den größten Tropfstein Deutschlands bewundern, mit dem Kanu die Pegnitz entlangfahren oder im Happurger Stausee planschen - all das (und noch vieles mehr) ist im Landkreis möglich.

    Nürnberger Land Tourismus

    Drei Männer sitzen auf Hockern auf einer Bühne und spielen auf ihren Gitarren. Die Bühne ist bläulich ausgeleuchtet.

    Kulturelle Vielfalt im Nürnberger Land

    Das Industriemuseum in Lauf, in dem Handwerks- und Industriegeschichte erlebbar wird. Das Hirtenmuseum in Hersbruck, wo einer der ältesten Beruf der Welt anschaulich gemacht wird. Außergewöhnliche Kunstgalerien, die man so kein zweites Mal findet. Theater und (Klein-)Kunstbühnen mit viel Charme, die vielfältigen Kulturgenuss bieten. Besondere Feste und Veranstaltungen, die Menschen aus nah und fern anziehen. Sehenswerte Städte mit viel Geschichte. Prunkvolle Schlösser und Burgen. Auch in kultureller Hinsicht hat das Nürnberger Land viel zu bieten.

    Nürnberger Land Tourismus

    Das Logo des 50. Landkreisjubiläums, bestehend aus 27 Punkten und dem Motto "27 werden 50". Jeder Punkt steht dabei für eine Gemeinde im Landkreis.

    Das Landkreisjubiläum -

    50 Jahre Nürnberger Land

    27 Städte, Märkte und Gemeinden bilden seit dem 1. Juli 1972 den Landkreis Nürnberger Land. Das 50-jährige Landkreisjubiläum wird mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen unter dem Motto – 27 werden 50 – gefeiert.

    Zum Jubiläum

    Ausgezeichneter
    Landkreis

    Zahlreiche Auszeichnungen attestieren dem Landkreis Nürnberger Land exzellente Lebensqualität, beste wirtschaftliche Perspektiven und eine ausgezeichnete Infrastruktur:

    Inhalt