AAA
Menü

Beratungsangebot für Kommunen

Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege berät Kommunen zum Beispiel bei der Gestaltung von Dorfplätzen, Friedhöfen, Spielplätzen oder anderen Freianlagen.

Inhalt

    Außenansicht der Realschule Röthenbach: Vor einem orangenen Gebäude sind auf einem grauen Platz einige Bäume gepflanzt worden, im Hintergund sind ein Fußballplatz und ein Wald zu sehen. Außenanlagen an Schulen erfüllen viele Funktionen.

    Kreiseigene und gemeindliche Anlagen
    Beratung bei Neu- und Umbau

    Das Amt für Gartenbau und Landespflege berät Kommunen und Kreisverwaltung bei der Gestaltung von Grünflächen.

    Kommunale Grünflächen bieten Ihnen ein Stück Lebensqualität und erfüllen gleichzeitig wichtige Funktionen für Klima und Natur. Das Amt für Gartenbau und Landespflege wirkt bei der Planung und Baubegleitung von kreiseigenen Freiflächen, Pausenhöfen und Sportplätzen mit und zielt dabei auf eine langfristige Nutzbarkeit, Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit ab.  Auch Kommunen werden auf Anfrage bei der Gestaltung von Dorfplätzen, Friedhöfen, Spielplätzen und anderen Freianlagen fachlich unterstützt.

    Bild einer Dachbegrünung in Altdorf: Eine ebene Dachfläche, die nahezu komplett mit Mos, Grad und anderen Pflanzen bewachsen ist. Begrünte Dächer auf den kreiseigenen Gebäuden sorgen für Wasserrückhaltung.

    Kreiseigene Anlagen
    Beratung bei Gestaltung und Pflege

    Die Mitarbeitenden des Sachgebietes Gartenbau und Landespflege betreuen die Außenanlagen an kreiseigenen Liegenschaften und sorgen für deren Funktionsfähigkeit. Die Außenanlagen an rund zwanzig Einrichtungen des Landkreises Nürnberger Land, hauptsächlich weiterführende Schulen und Sportanlagen, umfassen rund 15 Hektar und stellen wichtige Bewegungsräume im Freien dar.  Das Sachgebiet Gartenbau und Landespflege koordiniert den Unterhalt dieser Flächen durch eigene Mitarbeiter*innen oder Dienstleister. Verkehrssicherheit, langfristiger Erhalt der Funktionsfähigkeit sowie Umweltfreundlichkeit stehen dabei im Vordergrund.  Die Anlage und Pflege der ökologischen Ausgleichsflächen zur Kompensation für Eingriffe in Natur und Landschaft bei Tiefbaumaßnahmen des Landkreises werden ebenfalls vom Sachgebiet Gartenbau und Landespflege betreut.

    Eine grüne, leicht abschüssige Wiese mit Obstbäumen. Im Hintergrund erheben sich vor einem blauen Himmel grün bewachsene Hügel.

    Wertermittlungen von Gartenanlagen und Pflanzenbeständen
    Erstellung von Gutachten

    Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege erstellt Gutachten im Rahmen der Amtshilfe. Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege kann für Sie auf Anfrage Wertermittlungen von Gartenanlagen und Pflanzenbeständen durchführen und entsprechende Gutachten erstellen. Kommt es zum Beispiel zu Eingriffen in Grünbestände durch kommunale Baumaßnahmen oder werden öffentliche Gehölzbestände bei Verkehrsunfällen beschädigt, kann das häufig zu finanziellen Ausgleichsansprüchen führen.  Für die Kreisverwaltung sowie im Rahmen der Amtshilfe auch für Gemeinden des Landkreises führt das Sachgebiet Gartenbau auf Anfrage Wertermittlungen von Gehölzbeständen durch.

    Gruppenfoto mit rund 25 Menschen in einem Saal mit Holzvertäfelung. Im Vordergrund überreicht Landrat Kroder zusammen mit einem Vertreter der Sparkasse einen Scheck über 10.000 Euro. Prämierung der Siegerorte im Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2019

    Wettbewerb
    "Unser Dorf hat Zukunft"

    Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft", manchem unter dem ursprünglichen Titel "Unser Dorf soll schöner werden" bekannt, hat seit mehreren Jahren seine Inhalte erweitert.

    Heute sind in dem Wettbewerb kulturelle und soziale Aktivitäten im Dorf ebenso gefragt wie eine zukunftsfähige wirtschaftliche Entwicklung und eine angemessene Infrastruktur. Weitere Schwerpunkte bilden die Bau- und Grüngestaltung sowie die Landschaftspflege im Außenbereich. Wichtig ist dabei eine gute Dorfgemeinschaft, die sich aktiv in die Gestaltung des Dorfes und das Dorfleben einbringt und dadurch unsere Dörfer als lebendige Heimat erhält.

    Auf Kreisebene wird der Wettbewerb in dreijährigem Turnus durchgeführt, bei Interesse an einer Teilnahme bitte wir um Kontaktaufnahme.

    Die Sparkasse Nürnberg unterstützt den Kreiswettbewerb seit Jahren finanziell mit Mitteln aus der Kulturstiftung durch Preisgelder für die Umsetzung weiterer Projekte.

    Mehr Informationen zum Wettbewerb