AAA
Menü
Beantragung einer Baugenehmigung

Eine Baugenehmigung ist grundsätzlich erforderlich, um eine Anlage, beispielsweise ein Wohnhaus oder ein Wirtschaftsgebäude, zu errichten, zu ändern oder die Nutzung ändern.

Beantragung eines Vorbescheides für ein Bauvorhaben

Bereits vor dem Bauantrag können Sie bestimmte Fragen zur Zulässigkeit eines Vorhabens durch einen Vorbescheid klären lassen. Dieser Vorbescheid entfaltet für das spätere Baugenehmigungsverfahren bindende Wirkung.

Beantragung eines vereinfachten Baugenehmigungsverfahrens

Beim vereinfachten Genehmigungsverfahren (Art. 59 BayBO) prüft die Bauaufsichtsbehörde nur besonders wichtige Anforderungen Ihres Antrags.

Genehmigungsfreistellung bei Bauvorhaben

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie für Ihr Bauvorhaben eine Genehmigungsfreistellung beantragen, sodass Sie keine Baugenehmigung brauchen.

Baugenehmigung für Sonderbauten

Als Sonderbauten gelten größere Gebäude wie Schulen, Krankenhäuser oder Gewerbehallen.

Landwirtschaftliches oder forstwirtschaftliches Gebäude im Landschaftsschutzgebiet

Für land- und forstwirtschaftliche Geräte- und Lagerhallen, Fahrsilos, Viehunterstände und Güllegruben bestimmter Größen benötigen Sie eine Erlaubnis durch das Landratsamt.

Brandschutz von Gebäuden

Für den Vollzug baurechtlicher Bestimmungen ist die jeweilige untere Bauaufsichtsbehörde zuständig.

Genehmigung von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen

Die Aufstellung und Änderung von Flächennutzungsplänen und bestimmten Bebauungsplänen müssen vom Bauamt des Landratsamtes Nürnberger Land genehmigt werden.

Bauvorhaben im Grundwasser

Wenn Sie Anlagen installieren möchten, die das Potenzial haben, das Grundwasser zu beeinflussen, müssen Sie vorher eine wasserrechtliche Erlaubnis einholen.

Beseitigung einer baulichen Anlage

Wenn Sie bestimmte bauliche Anlagen beseitigen möchten, müssen Sie das vorab beim Bauamt anzeigen.